Suhlendorf – Handwerksmuseum

Am Rande des Dorfes liegt das Handwerksmuseum am Mühlenberg. 1974 mit dem Schwerpunkt Mühlen und Müllerhandwerk gebaut, zeigt das Museum heute Handwerksberufe, die sich im Laufe des 20. Jahrhunderts stark verändert haben. In den Gebäuden des Freilichtmuseums sind die Werk- und Arbeitsstätten verschiedenster Handwerksberufe präsentiert: Schuhmacher, Radiotechniker, Töpfer, Schmied, Friseur, Perückenmacher, Bäcker, Müller, Stellmacher, Sattler, Polsterer, Setzer, Drucker, Maler, Tischler, Klempner, Dachdecker und mehr. In der Ausstellungshalle sind zahlreiche Mühlenmodelle zu sehen sowie jährlich neue Themenausstellungen.

Im Sommer finden mehrmals monatlich Backtage statt, es gibt Brot und Kuchen noch warm aus dem Backhaus. In den Werkstätten gehen Handwerker ihrer Tätigkeit nach. Über die Schulter schauen ausdrücklich erlaubt!

Für Kinder werden, vor allem in den Ferien, viele museumspädagogische Aktivitäten angeboten.

Das ganze Jahr über finden auf dem Museumsgelände gesellige Veranstaltungen statt. Die Höhepunkte: Schlachtefest, der internationale Museumstag, der Deutsche Mühlentag, das Sommerkonzert, das Mühlenfest sowie der Handwerkertag.

 

 

Handwerksmuseum
Suhlendorf