Rosche – Wipperauniederung

Es muss was dran sein an Rosche und seiner Umgebung. Wenn Gäste, die hier beim ersten Mal eher zufällig vorbeikamen, zu Stammgästen werden. Weil sie die reizvolle bäuerlich orientierte und unverfälschte Landschaft mögen und es genießen, den Tag mit Spaziergängen oder Radtouren zu verbringen, zu angeln, Pilze zu suchen oder Wild zu beobachten. Und abends – satt von der frischen Landluft – gut und tief schlafen.

Unser Tipp: Im Osten des Landkreises liegt Suhlendorf und dort, im Wald am Dorfrand, das Handwerksmuseum. Ursprünglich mit dem Schwerpunkt Mühlen und Müllerhandwerk erbaut, hat es sich zum lebendigen Handwerksmuseum entwickelt, das den Wandel von zahlreichen Handwerksberufen der vergangenen hundert Jahre dokumentiert. Hier mehr erfahren.

 

Rosche in der
Wipperauniederung